Telefon: 07835 540 1066
Die Bienen

Bienen zählen weltweit zu den wichtigsten Bestäubern und tragen in erheblichen Maße zur Erhaltung von Wild- und Kulturplanzen bei.

Für Imker

Mit unseren aktuellen Rundschreiben halten wir Sie auf dem Laufenden. Verschiedene Bereiche werden thematisiert und für Sie aufbereitet. >> mehr

Der Verband

In Fischerbach im Kinzigtal, im Herzen unseres Verbandsgebietes, befindet sich die Geschäftsstelle der badischen Imker.

Die Vereine

Über 130 Imkervereine sind Mitglieder im Landesverband der Badischen Imker e.V. Das gesamte Team freut sich darauf, Ihr Ansprechpartner zu sein.

Ausbildung (Imkerschule Heidelberg)

Der Landesverband unterhält zwei verbandseigene Imkerschulen. In Wochenendlehrgängen werden dort die gesamten Aufgabenbereiche der Imkerei in Theorie und Praxis dargestellt. >> mehr

Ausbildung (Imkerschule Oberentersbach)

In Wochenendlehrgängen werden dort die gesamten Aufgabenbereiche der Imkerei in Theorie und Praxis dargestellt. >> mehr. Im Obergeschuss die neue Verbandsgeschäftsstelle (ab 1.12.20)

Bienenweide

Nahrungsquelle nicht nur für die Honigbiene. Ein umfangreiches Projekt um vielen Insekten, die von Aussterben betroht sind, Nahrung und Niestmöglichkeiten anzubieten. Lesen Sie weiter im unteren Teil auf dieser Seite.

Die Honigprämierung 2021

Von den 238 eingesandten Honigproben wurden mit

         Gold         Silber         Bronze         

 143            68                  3   

bewertet.

200 Proben in flüssiger- und 36 in feinsteifer Konsistenz.


Die drei Ehrenpreise, für die besten Bewertungen, erhielten

   1. Preis Ehrenteller    Rainer Peper                          

2. Preis Abfüllkanne   Kurt Helbig                          

 3. Preis Buch             Willi Friedlin und Egon Lipps

Wenn Sie den Namen des Preisträgers (grün) anklicken, wird je ein Zeitungsartikel der örtlichen Presse geöffnet.

Bewertet wurden die eingesandten Proben nach dem DIB-Bewertungsschema.

Aktuelle Mitteilungen aus der Geschäftsstelle!

  • Vom 9.8. - 22.8.21 sind die Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle im Urlaub.
  • Bonpflicht bei Honigverkauf. Eine Mitteilung des DIB.
  • Neue Formulare für die Bestellung von D.I.B.-Gewährstreifen. Bitte nur diese verwenden.
  • Wichtig! Ab sofort werden vom MLR nur noch die neuesten Formulare zur Förderung von Vorträgen im Verein akzeptiert. Diese PDF-Listen sind beim MLR online abrufbar unter Link>>  
  • Achtung! Die Anträge zur EU-Förderung für Honiguntersuchungen und Wachsrückstandsuntersuchungen werden ab sofort direkt bei der Untersuchungsstelle in Hohenheim per pdf-Formular heruntergeladen. Siehe Anleitung und Link Hier>> 
  • Auf der Seite Aktuell sind die aktuellen Rundschreiben und @Rundmails des Verbandes aufgelistet.

 


Die neue Adresse lautet:

Landesverband Badischer Imker e.V.

Untertal 13,

77736 Zell a.H. -Oberentersbach

Hier die neuen Telefon-Nummern:

Erika Schmieder:                   07835 – 540 1066;   Christa Walter:                      07835 – 426 1322

Präsident Klaus Schmieder   07835 – 630 7535;   Fax-Nr. der Geschäftsstelle  07835 – 426 8559

Imkerschule Oberentersbach:07835 – 426 8161;  Trachtmeldedienst:               07835 – 1431

Die E-Mail-Adressen bleiben unverändert.

Regeln

Nur Wörter mit 2 oder mehr Zeichen werden akzeptiert.<br /> Maximal 200 Zeichen insgesamt.<br /> Leerzeichen werden zur Trennung von Worten verwendet, "" kann für die Suche nach ganzen Zeichenfolgen benutzt werden (keine Indexsuche).<br /> UND, ODER und NICHT sind Suchoperatoren, die den standardmäßigen Operator überschreiben.<br /> +/|/- entspricht UND, ODER und NICHT als Operatoren.<br /> Alle Suchwörter werden zu Kleinschreibung konvertiert.

 

Die neu eingerichtete DIB-Imker-App hilft Ihnen Ihre Stockkarten elektronisch, am PC und auf dem Handy, zu führen. Für's Handy gleichnamige App herunterladen.

Das überarbeitete Varroose-Bekämpfungskonzept

Baden-Württemberg

Stand Juni 2020

In Zusammenarbeit der Fachberater bei den Regierungspäsidien, der Landesanstalt für Bienenkunde, des Bienengesundheitsdienstes (CVUA Freiburg) und dem Tierärztlichen Untersuchungsamt (STUA Aulendorf) wurde das Varroose-Bekämpfungskonzept Baden-Württemberg aktualisiert.

Zum Ansehen und Herunterladen die grüne Überschrift anklicken.


Angebot für Online-Schulungen

Durch die Corona-Pandemie sind leider keine Präsenz-Schulungen an den Imkerschulen und in den Vereinen möglich. Mit unserem Online-Schulungsangebot, "Bienar", online Seminare, bieten wir Ihnen die Möglichkeit von Zuhause aus an Fortbildungen teilzunehmen. Sehen Sie sich unser Angebot an Online-Kursen an > >,  wird laufend erweitert.

Der Verband

Hier finden Sie alle Infos zur Organisation und Verwaltung.

Die Vereine

Übersicht der Mitgliedsvereine und weitere Infos.

Über Bienen

Infos rund um die Biene, Honig, Tracht, Bienengesundheit u.v.m.

Für Imker

Infos zum Badischen Imkertag, Rund-
schreiben-Archiv u.v.m.

Ausbildung

Fachberater für Imkerei, Imkerschulen, Schulungsreferenten

Interessantes für Imkerinnen und Imker

Das Behandlungskonzept Baden-Württemberg

Behandlungskonzept Baden-Württemberg ; Arbeiten im Jahresverlauf. Faltblatt


Informationen zu Arbeiten rund ums Bienenvolk sind im Infobrief aus Freiburg von Bruno Binder-Köllhofer zusammen gefasst. 

Bei Fragen wenden Sie sich an Ihren zuständigen Fachberater
[Link setzen?!   Fachberater Imkerei].

Unter Imker > Infobriefe aus Freiburg finden Sie die, in unregelmäßiger Folge und nach Bedarf erscheinenden Informationen von Fachberater Bruno Binder-Köllhofer, Regierungspräsidium Freiburg. 

Immer nur zugelassene Behandlungsmittel verwenden.

Informationen zur Situation der Asiatischen-Hornisse

Infobrief von Thomas Kustermann, RP-Stuttgart zur Asiatischen-Hornisse.

Apemobil

Das von der Fa. Via Solutions Südwest gesponsorte Apemobil.

Am 13.4.19 anlässlich des Badischen Imkertags in Konstanz fand die Übergabe des Fahrzeuges statt.

Das Mobil ist an der Imkerschule Oberentersbach stationiert und kann über der Geschäftsstelle für Aktionen gebucht werden. Bitte frühzeitig beim Landesverband Badischer Imker e.V., Fr. Walter anmelden. Der Transport zu den Ausstellungsorten wird mit dem zugehörigen Anhänger vereinfacht. 

Formulare für EU-Förderanträge

EU-Förderanträge immer vollständig ausfüllen, vom Veranstalter und Referenten unterschrieben, bei der Teilnehmerliste die persönlichen Angaben leserlich ausfüllen lassen und die persönliche Unterschrift der Teilnehmer nicht vergessen. Bitte auch immer das Datenschutzblatt beilegen.

Nur die neuen Formulare vom MLR verwenden. Unter Service-Center > Teilnehmerlisten zur Förderung >  Aus- und Fortbildung für Imkerinnen und Imker Teilnehmerliste.

Auf der gleichen Seite stehen auch die Bedingungen für die Förderung von Online-Seminaren und die Teilnehmerlisten für Online-Schulungen.

Achtung! Wenn Sie EU-Förderleistungen für Ihre Kurse beantragen dürfen keine Kursgebühren erhoben werden. (Keine Doppelförderung möglich)

Stichtag der Abgabe der Anträge bei der Geschäftsstelle ist der 10. Juni für das Abrechnungsjahr. Wenn möglich Anträge vorher bei der Geschäftstelle des Landesverbandes einreichen.

Pause für Säge und Heckenschere

bedeutet Blühten für Insekten zu erhalten.

Ein Aufruf vom D.I.B. (Deutscher Imkerbund)

Klicken SIe auf die grüne Überschrift.

Neuer Lebensraum für viele Arten

Bild Sandra Häusler

Start des Gemeinschaftsprojekts Biodiversität in Meßkirch. Es wurden neue Blühflächen angelegt um dadurch die Artenvielfalt der heimischen Insekten zu verbessern. Wichtig dabei ist die richtige Saatmischung die den Gegebenheiten des Bodens entspricht. Auch braucht es eine richtige Vorbereitung des Bodens damit die Wiese für viele Arten von Nutzen ist. Den gesamten Artikel können SIe hier > > lesen.


Imkerverein Baar-West e.V.

Die Natur und auch die Bienen nehmen trotz Corona ihren Lauf. Es ist im Frühjahr ein Wachsen und Gedeihen der Bienenvölker. Damit unsere Bienen und andere Insekten am Lehrbienenstand mit Pollen und Nektar versorgt sind, haben wir eine Blumenwiese angelegt. Der Boden wurde bereits letzten Herbst vorbereitet und eingeebnet. Im Frühjahr musste dann das aufkeimende Unkraut nochmals entfernt werden. Nachdem das Wetter wärmer und trocken wurde, konnte es dann an das Einsäen gehen.

So wurde Corona bedingt im kleinen Kreis mit den Unterstützern, der Bad Dürrheimer Mineralbrunnen GmbH & Co KG und der LSG Schwarzwald Marathon e.V., die Einsaat ausgeführt.

Die Sponsoren haben außerdem dem Verein neue Magazine gespendet. Sie möchten mit dieser Aktion den Gedanken an die Natur, die Nachhaltigkeit und die Biodiversität weiterpflegen. Unser 2. Vorstand, Michael Brüner, bedankte sich bei den Beteiligten für ihre Unterstützung und es wurde eine weitere Zusammenarbeit vereinbart.


Bienenprojekte vorgestellt

Haben Sie eine Bienenweide angelegt, oder einen Bienengarten, oder, oder, oder. Dann schicken Sie mir Bilder mit Text per E-Mail, damit wir diese veröffentlichen können. Zeigen Sie Ihre Arbeit.

gloekler@badische-imker.de

Durchführung von Schulungen während der Corona-Pandemie

Informationen vom Ministerium für ländlichen Raum

Hier können Sie die aktuelle CoronaVO als pdf ansehen. Zur einfachen Übersicht gibt es einen Stufenplan für sichere Öffnungsschritte.

Es gibt nunmehr vier Inzidenzstufen. Das zuständige Gesundheitsamt gibt bekannt, sobald ein für die Inzidenzstufen maßgeblicher Wert über- oder unterschritten wurde.

1. Inzidenzstufe 1 liegt vor, wenn in einem Stadt-oder Landkreis die Sieben-Tage-Inzidenz einen Wert von höchstens 10 erreicht;

  • Kurse sind ohne Beschränkung der Personenanzahl und ohne Vorlage eines Test-, Impf- oder Genesenennachweises zulässig

2. Inzidenzstufe 2 liegt vor, wenn in einem Stadt-oder Landkreis die Sieben-Tage-Inzidenz einen Wert über 10 und höchstens 35 erreicht;

  • Kurse sind ohne Beschränkung der Personenanzahl und ohne Vorlage eines Test-, Impf- oder Genesenennachweises zulässig

3. Inzidenzstufe 3 liegt vor, wenn in einem Stadt-oder Landkreis die Sieben-Tage-Inzidenz einen Wert über 35 und höchstens 50 erreicht;

  •  Kurse sind ohne Beschränkung der Personenanzahl zulässig, wobei die Teilnahme nur nach Vorlage eines Test-, Impf- oder Genesenennachweises zulässig ist

4. Inzidenzstufe 4 liegt vor, wenn in einem Stadt-oder Landkreis die Sieben-Tage-Inzidenz einen Wert über 50 erreicht.

  • Kurse sind nur mit bis zu 100 Personen im Freien und mit bis zu 20 Personen innerhalb geschlossener Räume zulässig, wobei die Teilnahme nur nach Vorlage eines Test-, Impf- oder Genesenennachweises zulässig ist.

Sofern ein Testnachweis verlangt ist, muss ein tagesaktueller Test vorgelegt werden, der nicht älter als 24 Stunden sein darf. Die bisher geltenden Hygienemaßgaben und die Kontaktdokumentation sind auch weiterhin zu beachten.

Es wird darauf hingewiesen, dass die geltenden rechtlichen Regelungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie laufend an aktuelle Entwicklungen angepasst und daher ggf. kurzfristig geändert werden. Die Ausführungen geben den Rechtsstand der CoronaVO in der ab 28. Juni 2021 gültigen Fassung wieder und sind daher in der Folge stets auf Aktualität zu prüfen.

Wettbewerb 2021

"Höfe für Biologische Vielfalt"

Landwirtschaftliche Betriebe engagieren sich für die Natur

Wer kann mitmachen?

Was wird bewertet

Was ist das Ziel des Wettbewerbes?

Infoflyer hier > >

Wiesenmeisterschaft 2021 im Südschwarzwald

Sehen Sie sich den Beitrag zum Thema an: Hier>

 

 

Dauerbegrünung schafft im Weinberg neuen Raum für Falter und Insekten

Ein Artikel aus der ABB über Begrünung im Weinberg. Hier>